Elegant und sparsam – Setra präsentiert in Belgien vier ganz starke Typen HomeAktuellesElegant und sparsam – Setra präsentiert in Belgien vier ganz starke Typen

Für zeitgemäße Eleganz und ausgeklügelte Fahrzeugtechnik steht in Kortrijk ein S 516 HDH der TopClass 500. Die Fahrzeuge dieser Baureihe fuhren im Frühjahr 2014 an den Serienstart. Mit den Premium-Dreiachsern präsentiert die Marke ein neues Reisegefühl, das Luxus und Funktionalität auf höchs­tem Level vereint – mit noch mehr Längen. Der 12,5 m lange S 515 HDH, der S 516 HDH mit 13,3 m Länge sowie der 14,2 m messende S 517 HDH verkörpern die Gesichtspunkte Design, Wertigkeit und Sicher­heit in einzig­artiger Weise und Form. Vergrößerte Achsabstände gegenüber der Vorgängerbaureihe sorgen bei allen drei Varianten für ein um 0,6 m3 vergrößertes Kofferraumvolumen. Im Innenraum genießen die Passagiere mit wohltuen­den Fahrgastsesseln, verbreitertem Glasdach TopSky Panorama, homoge­ner Klimatisierung und einem neuen Licht­konzept ein Reiseerlebnis der Extraklasse. Sie sind die Flaggschiffe des Setra Produkt­programms, die auch namhafte Gestalter überzeugen. So wurden die Reisefahrzeuge der Setra TopClass 500 bereits mit dem „Red Dot Award Product Design 2014“ geehrt, einem der weltweit begehrtesten Qualitäts­siegel für hervorragendes Design.
Der in Kortrijk präsentierte S 516 HDH hat es in sich und wartet mit zwei Neuheiten im Innenraum auf. Die Fahrgäste können es sich in dem Rauchsilber-metallic lackierten Dreiachser auf 48 Sitzen des Typs Setra Ambassador gemütlich machen, die mit neuartigen Komfort-Kopfstützen ausgestattet sind. Das bedeutet Entspannung pur, denn die Sattelkopf­stützen sind in der Höhe stufenlos bis zu 85 mm verstellbar, die „Flügel“ lassen sich bis zu 90 Grad nach vorne klappen. Die Sitze des mit Glasdach TopSky ausgestatteten Reisebusses sind mit „Composition“-Material, einem aus Lederfasern bestehenden Material bezogen, das strapazier­fähig, abriebfest und pflegeleicht ist. Dieses neue Bezugsmaterial ist in den beschriebenen Eigenschaften dem bisher verwendeten Naturleder überlegen.
Auch der Fahrer genießt an seinem ergonomisch geformten Cockpit höchsten Komfort. Er kann den Setra mit einem in Leder gebundenen Multifunktionslenkrad steuern.
24 USB-Anschlussbuchsen mit Ladefunktionen garantieren den Passagie­ren, dass ihnen auch auf längeren Fahrten niemals der Strom an den mitgebrachten elektronischen Geräten ausgeht.

Weltpremiere: LED-Hauptscheinwerfer im Reisebus

Neu ist die optionale Ausstattung der TopClass mit LED-Hauptschein­werfern. Der Lichtkegel von LED-Scheinwerfern ist besonders präzise definierbar. Die Lichtfarbe entspricht etwa dem Tageslicht und lässt die Augen des Fahrers weniger schnell ermüden. LED-Lampen sind etwa zwei- bis dreimal effizienter als herkömmliche Glühlampen und senken deshalb den Stromverbrauch spürbar. Nicht zuletzt entspricht die Lebensdauer der LED in etwa der Lebensdauer des Fahrzeugs, ein Wechsel des Leuchtmittels ist deshalb in der Regel nicht mehr notwendig.
Für noch mehr Sicher­heit und eine wirtschaftliche Fahrweise sorgen unter anderem eine elektronische Reifendruckkontrolle sowie die Predictive Powertrain Control (PPC). Dieser intelligent vorausschauende Tempomat mit der für Reisebusse weltweit ersten automatischen Geschwindigkeitsre­ge­lung mit integriertem Getriebeeingriff reduziert den Kraftstoffverbrauch nachweislich um bis zu vier Prozent. Der S 516 HDH ist mit dem 12,8 l Sechszylinder-Reihenmotor OM 471 mit einer Leistung von 375 kW (510 PS) und dem automatisierten Achtgang-Schaltgetriebe GO 250-8 PowerShift ausgerüstet.

S 431 DT – ein ganz Großer auf den Fernlinienstrecken

Sie sind die Größten im Setra Produktprogramm. Die Doppelstockbusse S 431 DT mit Euro VI-Antrieb der „Blue Efficiency Power“ Motorengene­ration sind auch weiterhin feste Bestandteile des aktuellen Produktpro­gramms. Diese Fahrzeuge der Setra TopClass 400 können gegenüber ihren Euro V-Vorgängern mit über 40 Neuheiten aufwarten. Dazu zählen unter anderem ein überarbeitetes Cockpit mit neuem Multifunktionslenkrad, zwei serienmäßige Aufstiege sowie eine um 23 cm verbreiterte Kofferraum­tür. Wie beliebt der Dreiachser in Europa ist, macht eine stolze Zahl deutlich. Erst vor wenigen Wochen übernahm das italienische Busunter­nehmen „Autolinee Marino“ den 2500sten in Neu-Ulm gefertigten Setra Doppelstockbus. Der Jubiläumsbus war zugleich das 250ste Fahrzeug dieses Typs mit Euro VI-Motorisierung.
Mit dem Setra Doppelstockbus S 431 DT überzeugt Daimler auch im Fernbuslinienverkehr. Mit einem Marktanteil von gut 50 Prozent ist das Stuttgarter Unternehmen Marktführer im deutschen Fernbusmarkt. Besonders das Segment der Doppelstockbusse wächst dank der Nachfrage rasant. Hier dominiert der Setra S 431 DT mit einem Anteil von über 80 Prozent das Straßenbild in Deutschland.
Mit seiner hohen Sitzplatz-Kapazität ist der Doppelstockbus speziell auch bei Fernlinien-Anbietern ein gefragter Typ. Der in Belgien präsentierte Vier-Sterne-Bus der TopClass 400 bietet Platz für 80 Fahrgäste, die es sich unter anderem im Unterdeck an zwei Clubtischen gemütlich machen und die Reise von Stadt zu Stadt mit einem Kaffee aus der Bordküche genießen können. Der Reisebus hat eine Telefonanlage mit zwei Sprechstellen am Fahrerplatz sowie im Oberdeck an Bord. Zudem ist das Fahrzeug mit einer Videoüberwachungsanlage, einer beheizten Toilettenkabine und einem vergrößerten Fäkalientank ausgerüstet. Unter der Motorhaube verrichtet der Euro VI Reihensechszylinder Mercedes-Benz OM 471 mit 12,8 l Hub­raum sowie einer Leistung von 375 kW (510 PS) und einem Drehmo­ment von 2500 Nm seine Arbeit. Die Kraftübertragung übernimmt das vollauto­matisierte Acht-Gang-Schaltgetriebe GO 250-8 PowerShift.
Mit zwei Rollstuhlplätzen erfüllt der S 431 DT schon heute die 2016 in Kraft tretende Vorschrift des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG), die dieses erweiterte Platzangebot in Neufahrzeugen des Fernlinienverkehrs fordert.

S 511 HD – exklusiver Clubbus mit Vis-à-vis-Bestuhlung

Mit dem S 511 HD stellt Setra ein Fahrzeug ins Rampenlicht, das die Tradition des Clubbusses in einer neuen Dimension aufleben lässt. Genau 60 Jahre nach der Weltpremiere des ersten Setra Kompaktbusses, eines S 6, der 1955 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, können sich die Besucher auf der diesjährigen Busworld ein Bild davon machen, was ein moderner Bus für exklusive Clubreisen oder Vereinsfahrten alles zu bieten hat. Der S 511 HD ist ein Mitglied der 2012 präsentierten Setra ComfortClass 500, die in einem spektakulären Record Run mit einer Verbrauchsersparnis von 8,2 Prozent zum Vergleichsmodell höchste Energieeffizienz bewies.
Bereits ein Jahr nach der Markteinführung wurde die innovative Busgenera­tion zum „Coach of the Year 2014“ gekürt und aufgrund ihres niedrigen Kraftstoffverbrauchs zudem mit dem „Green Coach Award 2014“ ausge­zeichnet. Im Herbst 2014 präsentierte Setra vier weitere Fahrzeuge der ComfortClass 500, sodass die Baureihe mit acht Modellen komplett ist. Erst vor wenigen Wochen lieferte Setra das 500ste Fahrzeug der Setra ComfortClass 500 an einen deutschen Kunden aus.
Der kleinste und damit auch wendigste Setra bietet bei 4* Sitzabstand 34 Fahrgästen Platz. Diese können es sich auf Sitzen des Typs Setra Voyage Ambassador bequem machen – und dies auch vis-à-vis, denn der Reisebus der ComfortClass 500 ist mit zwei Clubtischen ausgerüstet. Mit einer Umfeldbeleuchtung in LED-Technik erleichtert der S 511 HD dem Fahrer nächtliche Rückwärts­fahrten. Der Chauffeur kann in einem klimatisierten Cockpit schalten und walten. Schnelle und bequeme Zugriffsmöglichkeiten auf die Bedien­instrumente, eine optimierte Sitzposition, eine ergonomisch verbesserte, hängende Pedal-Anlage und ein verbesserter Überblick erleich­tern dem Fahrer die Arbeit. Herzstück des neugestalteten Cockpits ist das hochauf­lösende Farbdisplay mit den vier runden Zeigerinstrumenten, die die Fahrzeuggeschwindigkeit, die Motordrehzahl sowie den aktuellen Kraftstoff- und AdBlue-Vorrat anzeigen.
Für einen kraftvollen Antrieb des Busses sorgt ein Euro VI Sechszylinder-Reihenmotor OM 470 mit einer Leistung von 290 kW (394 PS) in Verbin­dung mit dem automatisierten Achtgang-Schaltgetriebe GO 250-8 PowerShift.

Funktional und sparsam – der S 415 LE business

Effizient und robust präsentiert sich der Innenraum des S 415 LE business. Das effiziente Low Entry Überland-Linienfahrzeug der Setra MultiClass vereint Niederflur- und Hochbodentechnik sowie Wirtschaftlichkeit und Funktionalität auf nie dagewesene Weise. Sie ist perfekt, wenn es darum geht Ausschreibungen zu gewinnen. Dem Busunternehmen stehen zwei MultiClass LE business als Zweiachser, drei MultiClass UL business als Zweiachser sowie fünf klassische MultiClass UL und zwei H-Typen zur Auswahl.
In dem Ausstellungsfahrzeug finden 45 Passagiere auf strapazierfähigen Sitzen des Typs Setra Transit Platz, die mit 2-Punkt-Sicherheitsgurten versehen sind. Der mit pneumatischen Außenschwingtüren ausgestattete Zweiachser bietet dem Chauffeur einen klimatisierten Fahrerplatz und ein ergonomisch gestaltetes Cockpit. Fahrgäste profitieren von einer niedrigen Einstiegshöhe. Sie beträgt vorn 345 mm. Dieser Wert sinkt mit der optionalen Bereifung 275/70 R 22.5 um 40 mm. Eine weitere Absenkung um 70 mm ist über Kneeling möglich.
Unter der Motorhaube des S 415 LE business sorgt der Euro VI Mercedes-Benz Motor OM 936 mit einem Hubraum von 7,7 l und einer Leistung von 260 kW (354 PS) mit dem 6-Gang-Automatikgetriebe ZF Ecolife für einen verbrauchsgünstigen Antrieb. Das Ausstellungsfahrzeug ist mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) inklusive Antriebs­schlupf­regelung (ASR) sowie dem Bremsassistent (BAS) ausgerüstet.

Programmerweiterung in der MultiClass 400: Die Weltpremiere des dreiachsigen S 418 LE business

Mit dem S 418 LE business baut Setra das Angebot an Low Entry-Überland­bussen aus und nutzt damit effizient das Baukastenprinzip der MultiClass 400. Mit dem Bus wächst die Setra MultiClass 400 auf insge­samt dreizehn Modelle an. Das 14 m lange Fahrzeug, das bis nach dem hinteren Einstieg niederflurig mit ebenem Einstieg ohne Stufen konzipiert ist, wird vom effizi­enten Sechs-Zylinder-Motor OM 470 angetrieben, der in den Leistungs­stufen 265 kW (360 PS) und 290 kW (394 PS) zur Verfügung steht. Serienmäßig ist das Sechs‑Gang‑Schaltge­triebe GO 210 verbaut. Darüber hinaus hat der Busunternehmer die Wahl unter drei weiteren Getriebe­varianten: dem vollautomatisierten Acht-Gang-Schaltgetriebe GO 280-8 PowerShift, der Sechs-Gang-Wandlerautomatik ZF Ecolife und der Vier-Gang-Wandlerautomatik Voith DIWA.6. Der S 418 LE business besticht mit seiner hohen Sitzplatzkapazität, bei der je nach Ausführung über 60 Personen sitzend befördert werden können. Damit deckt Setra den Bedarf im hochfrequentierten Überlandverkehr ab.

OM 471 – maximale Kraft und Effizienz

Auf dem Messestand ist mit dem Motor OM 471 der neuesten Generation auch eine richtige Kraftmaschine zu sehen. Die Marke rückt in Belgien den6-Zylinder-Reihenmotor der Euro VI-Generation mit der Leistungsstufe 350 kW (476 PS) und einem Drehmoment von 2300 Nm ins Rampenlicht. Er sorgt serienmäßig in den Fahrzeugen der Setra TopClass 500 für eine kraftvolle Beschleunigung – maximale Kraftstoffeffizienz inbegriffen.
Setra steht zum Einsteigen bereit
Mit einem S 415 LE business und einem S 516 HD stehen den Fachbe­suchern auf dem Freigelände Fahrzeuge der Setra MultiClass 400 und ComfortClass 500 für Probefahrten zur Verfügung. Ebenso kann man sich an das Steuer eines S 515 MD setzen. Der Mitteldecker gehört zu einer neuen Setra Omnibusfamilie innerhalb der ComfortClass 500. Mit 3,56 m Höhe kombinieren die Busse den Fahrgastraum der Hochdecker mit niedrigen Unterbauten. Der neue ComfortClass 500 MD deckt die Segmente Reiseverkehre, Kurzreisen und Ausflüge ab und ist zudem optimal einsetzbar für Shuttle- und Werksverkehre.

Gebrauchtfahrzeuge

Termine

  • Dezember 2020
    • WBO-Jahrestagung 2020
      4. Dezember 2020 - 4. Dezember 2020
      Filderhalle, Leinfelden-Echterdingen

  • Oktober 2021
    • busworld Europe
      9. Oktober 2021 - 14. Oktober 2021
      EXPO Brüssel, Belgien

© 2014 Omnibusvertrieb Thomas Hofmann – Alle Rechte vorbehalten | Impressum | AGB | Datenschutz | Cookie Einstellungen | Privater Bereich