FleetBoard: Mit Telematiklösungen Omnibusse effizient steuern HomeAktuellesFleetBoard: Mit Telematiklösungen Omnibusse effizient steuern

Mit Hilfe der Telematiklösungen von FleetBoard lassen sich Einsparpoten­ziale auch bei Omnibussen ausschöpfen und identifizieren. Die Anwendun­gen wurden speziell für das busspezifische Flottenmanagement entwickelt und richten sich an Fuhrparks von Busunternehmen. Die FleetBoard Dienste umfassen zahlreiche Funktionen zur Optimierung der Fahrweise und Abläufe – und damit zur effizienten Reduzierung von Fahr­zeugverschleiß und Kraft­stoffverbrauch sowie zur Steigerung der Service­qualität. Für das Fahrzeug­management von Mercedes-Benz und Setra Omnibussen bietet FleetBoard spezielle Features in den Diensten „Einsatzanalyse“, „Fahrtenaufzeichnung“ und „Service“. Für Komplettbusse von Mercedes-Benz und Setra ist das Telematiksystem ab Werk verfügbar. In Omnibussen anderer Hersteller lässt es sich problemlos nachrüsten. Die Fahr- und Fahrzeugdaten werden über eine standardisierte FMS-Schnitt­stelle im Bus erfasst und per GPRS auf einen zentralen Server im FleetBoard Service Center übertragen. Die Über­tra­gung erfolgt über das Endgerät FleetBoard TiiRec, welches fest im Fahr­zeug verbaut ist. Registrierte Anwender haben einen gesicherten Zugriff auf das FleetBoard Cockpit mit allen Daten und Auswertungen.

Speziell für Busse: FleetBoard Bus.app mit spezifischen Funktionen für den Personentransport

Die Bus.app von FleetBoard wurde speziell an das busspezifische Flotten­management angepasst und richtet sich gezielt an den Personentransport. Unternehmer haben damit die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge und Fahrer auch von unterwegs stets im Blick zu behalten. Die App umfasst die Lite-Varianten der Dienste „Fahrzeugmanagement“, „Transportmanagement“, „Zeitwirtschaft“ und „Mapping“ und bietet folgende Funktionen:
– Übersicht über die Touren der Fahrzeuge
– Einsatzanalyse der letzten Tour
– Übersicht über Fahrerarbeitszeiten
– Übersicht über FleetBoard Servicepartner im Mapping
Zusätzlich kann die Servicequalität durch Transparenz über Daten wie Tür- und Rampenstatus, Klimaanlage und weitere Tell Tales gesichert werden. Mittels der FleetBoard Fahrweisennote kann dem Busfahrer ein direktes Feedback zu seinen letzten Strecken gegeben werden und mögliche Einsparungspotenziale aufgezeigt werden. Die FleetBoard Bus.app ist kostenlos im Apple Store verfügbar.

Neue FleetBoard Logistik-Managementdienste für Omnibusse

Transparente Arbeitsabläufe und gesteigerte Effizienz durch unkomplizierte Kommunikation zwischen Fahrer und Zentrale – das unterstützen die beiden Logistik-Managementdienste „Messaging“ und „Disposition“, auch bei Bus­flotten. Das FleetBoard Messaging ermöglicht über den fest im Fahrzeug integrierten, neuen DispoPilot.guide den bidirektionalen Informationsaus­tausch. Über das Sieben-Zoll-Farbdisplay des DispoPilot.guide versenden oder empfangen die Fahrer Nachrichten, erhalten geocodierte Adressen und können sich so direkt zum Ziel navigieren lassen. Weiterhin wird die voraus­sichtliche Ankunftszeit (ETA) ermittelt und an die Zentrale übertragen.
Mit dem Dienst „Disposition“ profitieren Busflottenbetreiber von vordefinie­rten Workflows zur Unterstützung bei wiederkehrenden Aufgaben. Die vorkonfigurierten Standardabläufe orientieren sich an klassischen Beförde­rungsherausforderungen und ermöglichen somit eine sichere und effiziente Steuerung von Touren und Aufträgen. Besondere Anforderungen lassen sich in Zusammenarbeit mit dem FleetBoard Consulting in maßgeschneiderten Transportabläufen abbilden.

Fahrtenaufzeichnung: Transparenz im Einsatz

Mit dem Dienst „Fahrtenaufzeichnung“ werden alle Daten rund um den täglichen Buseinsatz, wie Fahrt- und Standzeiten, Position, Gewicht und Geschwindigkeit ermittelt. Im Linienbusbetrieb erweist sich diese Aufzeich­nung als nützliches Instrument: Fahrten und Pausen werden dokumentiert. Zuverlässig werden der Tür- und Rampen­status, Halts an Wartestellen, Abfahrtszeiten und Türöffnungen ermittelt.
Der Nachweis eines tatsächlich einstiegsbereiten Busses an der Haltestelle oder einer ausgefahrenen Türrampe für Personen mit eingeschränkter Mobilität kann jederzeit erbracht werden. Aber auch für Reisebusbetreiber liefern die Daten wichtige Informationen zur Tourenanalyse und -optimierung.

Einsatzanalyse: Die Fahrweisendokumentation

Mit dem Dienst „Einsatzanalyse“ werden Fahr- und Bremsverhalten, Drehzahlüberschreitungen und die durchschnittliche Geschwindigkeit ermittelt. Spezielle Konfigurationen für verschiedene Fahrzeugkategorien (Reise-, Überland- und Stadtbus) werden berücksichtigt. Diese Daten liefern eine fundierte Basis um den Kraftstoffverbrauch sowie Fahrzeugverschleiß zu senken und unterstützen den Busfahrer beim Erreichen einer wirtschaft­lichen Fahrweise.
Für Reisebusse der Euro VI-Baureihen Mercedes-Benz Travego, Setra TopClass 500, Setra ComfortClass 500 und S 431 DT wird die Nutzungs­intensität des vorausschauenden Tempomaten Predictive Powertrain Control (PPC) und der AdBlue-Verbrauch und -Füllstand angezeigt. In der Einsatzanalyse kann der Anwender sehen, ob der Fahrer ohne Tempomat, mit Limiter oder mit PPC fährt. Außerdem lassen sich die sogenannten Hysteresewerte analysieren. Das sind die vom Fahrer definierten Geschwin­digkeitstoleranzen im oberen und unteren Bereich. Mit der optimalen Einstellung der Geschwindigkeitstoleranzen und dem Einsatz von PPC lässt sich der Kraftstoffverbrauch noch weiter reduzieren. Darüber hinaus zeigt die Einsatzanalyse, wie auch die Fahrtenaufzeichnung, den AdBlue-Verbrauchsanteil und –Füllstand an. Diese zusätzlichen Werte tragen zu einer gesamtheitlichen Kalkulation der Betriebskosten eines Unternehmens bei.

Neue Features schaffen mehr Transparenz in den Fahrzeugmanagementdiensten

Neue Features in den FleetBoard Diensten Einsatzanalyse, Fahrtenauf­zeich­nung und Service machen beim Fahrzeugmanagement weitere Einspar­potenziale transparent. Für die Fahrzeuge der Euro VI-Baureihen mit der Elektrikstruktur B2E von Mercedes-Benz und Setra zeigen die Telematik­dienste die Nutzungsintensität von Predictive Powertrain Control, den AdBlue-Verbrauch und -Füllstand sowie den Reifendruck an.
In der Einsatzanalyse kann der Anwender sehen, ob der Fahrer ohne Tempomat, mit Limiter oder mit PPC fährt. Außerdem lassen sich die sogenannten Hysteresewerte analysieren. Das sind die vom Fahrer definierten Geschwindigkeitstoleranzen im oberen und unteren Bereich. Mit der optimalen Einstellung der Geschwindigkeitstoleranzen und dem Einsatz des vorausschauenden Tempomaten PPC lässt sich der Kraftstoff­verbrauch noch weiter reduzieren. Darüber hinaus zeigt die Einsatzanalyse, wie auch die Fahrtenaufzeichnung, den AdBlue-Verbrauchsanteil und –Füll­stand an. Diese zusätzlichen Werte tragen zu einer gesamtheitlichen Kalkulation der Betriebskosten eines Unternehmens bei. Die Reifendrucküberwachung im FleetBoard Service unterstützt Fuhrparkleiter und Unter­nehmer, durch optimal befüllte Reifen erhöhtem Verschleiß und Kraftstoff­verbrauch sowie ungeplanten Ausfallzeiten vorzubeugen.

Zeitwirtschaft: Auswertung und Archivierung von Tachografendaten

Der Dienst „Zeitwirtschaft“ vereinfacht das gesetzlich vorgeschriebene Auslesen und die Archivierung von Fahrerkarten einfach. Mit dem Dekrazertifizierten Fahrerkarten-Download und dem Massenspeicher-Download lassen sich die Fahrerkarten-Daten und der Massenspeicher des digitalen Tachographen direkt im Fahrzeug und unterwegs auslesen – unter Berück­sichtigung aller gesetzlichen Pflichten. Die Unternehmenskarte bleibt dabei zu Hause. Die interne Administration wird dadurch ebenfalls erleichtert, da die Arbeits­zeitdaten direkt an die Lohnbuchhaltung übertragen werden können.

Mapping: Omnibusse weltweit im Blick

Mit dem Dienst „Mapping“ lassen sich Standort und Streckenverlauf aller Omnibusse jederzeit und weltweit abrufen. Anhand einer digitalen Straßen­karte kann der aktuelle Aufenthaltsort oder eine detaillierte Spurverfolgung im 30-Sekunden-Intervall abgerufen werden – wahlweise in Straßen- oder Satellitenansicht oder in einer Kombination aus beidem (Hybrid). Mit der Funktion Geofencing ist die Definition bestimmter Einfahr- und Austritts­gebiete möglich, was auch im Falle eines Busdiebstahls zusätzliche Sicher­heit schafft. Darüber hinaus zeigt die Karte wichtige Tour-Events, Warn- und Statusmeldungen an.

Gebrauchtfahrzeuge

Termine

  • Dezember 2020
    • WBO-Jahrestagung 2020
      4. Dezember 2020 - 4. Dezember 2020
      Filderhalle, Leinfelden-Echterdingen

  • Oktober 2021
    • busworld Europe
      9. Oktober 2021 - 14. Oktober 2021
      EXPO Brüssel, Belgien

© 2014 Omnibusvertrieb Thomas Hofmann – Alle Rechte vorbehalten | Impressum | AGB | Datenschutz | Cookie Einstellungen | Privater Bereich